Tag Archive for Blumen

Es grünen und blühen…

…die ersten zarten Tentakelchen des Frühlings. Heute bei einem Spaziergang haben sich mir schon etliche kleine, knallgelbe Blütenköpfchen entgegengereckt. Und deshalb habe ich hier und jetzt und heute den Frühling ausgerufen, mit einem neuen Header mit ganz vielen kleinen Blumen drauf! Winke-Winke Winter!

Ach ja. Und passend zum Frühling wird ab heute auch gezwitschert.

Mein Garten Nr.7: Eine dunkle Macht bedroht das Paradies

Es ist leider wahr. Eine geheimnisvolle dunkle Kraft ist angetreten, das Blütenparadies in meinem kleinen Balkonreich für immer zu vernichten. Die vereinzelten schwarzen Blattläuse haben sich zu einem furchtbaren Kollektiv aus großen und kleinen Saftsaugern zusammengerottet. Und nicht dass die schwarzen Blattläuse nicht schon schlimm genug sind, nein, jetzt haben sie Verstärkung bekommen von grünen und sogar einer roten Blattlaus. Also eine illustre bunt-schwarze Vernichtungsmaschine. Hier ein Bild des Ausmaßes der Zerstörung:

Der Ausnahmezustand wurde ausgerufen, per Notfallgesetz wurden biologische Schädlingsbekämpfungsmittel angefordert: 30 Marienkäferlarven (Adalia bipunctata) wurden freigelassen, der schwarzen Macht Einhalt zu gebieten. Im Moment allerdings sieht es nicht so aus, als könnten sie etwas nennenswertes erreichen. Sie fressen zwar vereinzelt Löcher in die Blattlaus-Kolonien, aber an anderer Stelle greift die schwarze Macht nur umso schneller um sich. Und von den 30 die es anfangs waren sehe ich so 4 Stück auf den Pflanzen sitzen. Wollen wir hoffen, dass die anderen 26 verdeckt arbeiten und nicht selbst von so mancher monströs großen Laus gefressen wurden (obwohl doch Läuse nur Blattsaft saugen können, Berichten zufolge):

Meine Bauernwiese im Blumenkasten dagegen gedeiht nach wie vor prächtig, Läuse scheinen davon nicht angetan zu sein, zu robust ist wohl die bunte Mischung. Also zum Abschluss noch ein paar erfreuliche Bilder von der Front:

Ach ja, und so sehen die kleinen Marienkäferlarven übrigens aus, wenn man eine vernünftige Kamera hat um sie zu fotografieren:

Marienkäferlarven

Mein Garten, Update Nr. 6

Ohne Worte, oder, in den Worten meines Ex-Kollegen C. W. bei GIGA: “Jetzt lassen wir einmal die Bilder sprechen”.

Meine kleine Bauernwiese + Kapuzinerkresse, Update 4

Da mir mein kleiner Garten auf dem Balkon im Moment geradezu davonwächst, hier nochmal ein Update. In beiden Kästen wächst und gedeiht es prächtig – ich bin schon gespannt wenn und wann die Pracht erstmal das Blühen anfängt! So sieht es derzeit aus:



Da mir jetzt die Blumenkästen ausgehen, plane ich gerade, in einem kleinen Topf noch eine weiß-rosa-pinke Cosmea-Mischung anzupflanzen. Die sieht folgerndermaßen aus:

Das wird sicher toll, wenn alles so schön weiterwächst wie im Moment. Fragt sich nur was aus der ganzen Pracht eigentlich werden soll wenn ich mal in Urlaub fahre? Muss ich mal meine McGuyver-Qualitäten bemühen und eine Bewässerungsvorrichtung basteln oder sowas. Ich habe auch schon ein kleines Sonnendach auf meinen Balkon gebastelt, aber die Erfindung hat noch einige latante Mängel, an denen ich erst einmal arbeiten muss… Im Moment bleibt man noch an diversen Schnüren hängen wenn man versucht den Balkon zu betreten. Deshalb zeige ich davon im Moment auch lieber noch kein Bild. Aber ich werde dran arbeiten wenn ich wieder gesund bin, im Moment muss ich nämlich Antibiotika nehmen, bähh.

Mein Bauerngarten + Kapuzinerkresse, Update 3

Tadaaa! Das Wetter ist prächtig, und meine Pflänzchen auf dem Balkon wachsen zu Pflanzen heran. Die Bauernwiese wuselt schon fleißig im Blumenkasten herum, und die Kapuzinerkresse hat bald handtellergroße Blätter! Beim gießen heute habe ich auch verstanden, was genau mit dem “Lotus-Effekt” bei der Kapuzinerkresse gemeint ist: Eine Oberfläche, von der Wasser spurlos abperlt. Es klingt zwar gar nicht so spektakulär, aber in Wirklichkeit ist es phänomenal! Wirklich! Gießen ist plötzlich mehr als nur gießen, es ist ein Sinnesfeuerwerk! Ich habe natürlich gleich mal mit ein wenig Wasser herumgespielt und -gespritzt, allerdings ist der ganze Vorgang auf einem Foto schwer einzufangen. Auf jeden Fall genau das richtige für Spielkinder wie mich! Und wer mich mal meinen Balkon besucht darf es auch selber ausprobieren. Außerdem: Der Bauerngarten und die Kapuzinerkresse aus der Vogelperspektive.



Projekt Bauerngarten, Update 2. Bonus: Die Kapuzinerkresse!

Da heute entgegen aller Erwartungen das Wetter recht schön war, hier nun die Fotos zum Bauerngarten, sowie als Bonus zwei Fotos von der Elektro-Kapuzinerkresse. Man sieht mit Pfeilen markiert, wo sich letztere unterirdisch vermehrt und neu sprießt.

Jetzt fängt es an zu gewittern. Egal. Heute wird gegrillt, bei jedem Wetter, und sollte es hageln brauchen wir keine Eiswürfel in unseren Drinks!!!

Projekt Bauerngarten Phase 2

Von dem ersten Versuch, eine kleine Bauernwiese auf meinen Balkon erblühen zu lassen, ist leider nicht viel übrig geblieben:

Ich habe zuviele Samen in den kleinen Aufzuchttopf gegeben, worauf ich die kleinen Pflänzchen verfrüht nach draußen auf den Balkon setzen musste, damit sie sich nicht gegenseitig erdrücken in ihrem kleinen Topf. Dummerweise waren sie noch so klein, dass beim Versuch des verpflanzens etwa 80% ihr junges Blumenleben lassen mussten. Zehn weitere Prozent scheiterten am Regen, Hagel und Schnee. Deshalb startet das Projekt Bauerngarten heute einen neuen Anlauf, draußen, auf dem Balkon, bei den wenigen übriggebliebenen Bauernblumen. Ohne Aufzuchttopf, direkt in medias res. Der Progress, sollte es einen geben, wird natürlich in einem offiziellen Statusbericht hier kundgetan. Möge das Wetter mit uns sein.